Tag der Kinderbetreuung - 9. Mai 2022

 

Liebe Erzieherinnen und Erzieher,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

9. Mai 2022 – der Tag der Kinderbetreuung.

 

In den letzten Jahren ist besonders deutlich geworden, wie wichtig und wertvoll die Arbeit der Kita-Fachkräfte, Ihre Arbeit ist.

 

Die tägliche Arbeit von Kinderbetreuer:innen hat große Bedeutung für Kinder, Eltern und unsere Gesellschaft. Sie alle haben Anerkennung und ein Dankeschön verdient.

Die außerfamiliäre Bildung, Betreuung und Erziehung spielt für die Entwicklung von Kindern eine wesentliche Rolle. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat für viele einen hohen Stellenwert und ohne vielfältige, qualitativ hochwertige Angebote könnte dieses Konzept in vielen Familien nicht umgesetzt werden.

 

Ich möchte im Namen der kommunalen Träger, Ihrer Leitung sowie der Elternschaft diesen Tag bewusst nutzen, um Ihnen einmal „DANKE“ zu sagen. Ihrer täglichen Einsatzbereitschaft, Ihrem Engagement und Ihrem Einfühlungsvermögen gilt unsere hohe Wertschätzung.

 

Wir möchten uns bedanken, dass Sie täglich Ihr Bestes geben, Ihre Liebe zum Kind unter Beweis stellen und trotz so mancher Widrigkeiten immer ein Lächeln und ein offenes Ohr für alle Beteiligten haben.

Sie sind wichtig für die Kinder, die Eltern und für uns. Ihre Zuneigung zum Kind, Ihr Mitgefühl und Ihre Freundlichkeit helfen jedem Kind die kleinen und großen Krisen des Großwerdens zu bewältigen. Dafür möchten wir von ganzem Herzen „Danke“ sagen.

 

Der Tag der Kinderbetreuung bietet hierfür den idealen Anlass.

 

Wir sind uns bewusst, dass es in der Corona belastenden Zeit viele Widrigkeiten, Einschränkungen und auch Herausforderungen in der täglichen Bewältigung Ihrer Aufgaben gab. Die gruppenbezogenen Einschränkungen, das Anpassen Ihrer pädagogischen Arbeit an die pandemiegegebenen Vorschriften hat uns alle täglich begleitet. Die Einschränkungen in der zielgerichteten Elternarbeit, der fehlende offene Informationsfluss mit den Eltern hat alle Beteiligten stark belastet. Lassen Sie mich Ihnen sagen, das haben Sie gut gemacht!

 

Schauen wir nun gemeinsam nach vorne und stellen wir uns auch den neuen Herausforderungen gemeinsam, denn leider geht es zurzeit nicht allen Menschen, Familien und Kindern so gut. Betrachten wir den wütenden und zerstörenden Krieg in der Ukraine mit seinen vielen belastenden Auswirkungen, gerade für Familien und Kinder benötigen wir alle Kraft und Zuversicht, auch für die Integration der Kinder in unsere Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen.

 

Lassen Sie mich mit den Worten von Friedrich Fröbel enden:

 

„Erziehung nimmt und beachtet jedes Wesen.

Als eine Knospe an dem großen Lebensbaume.“

 

Danke, dass Sie da sind!

 

 

Ihr Mario Quast

stellvertretend für ALLE, die Ihnen ein herzliches Dankeschön senden möchten!