Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Aktuelle Nachrichten
 
Besucher:   153618
 
Link verschicken   Drucken
 

Netzwerk für einen grenzüberschreitenden Rad- und Wandertourismus

„Netzwerk für einen grenzüberschreitenden Rad- und Wandertourismus

in den Ämtern Brieskow-Finkenheerd, Schlaubetal und der Gemeinde Cybinka“

 

Eines von nur zehn in dieser Förderperiode aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung geförderten Netzwerkprojekten konnte in die Region geholt werden. Unter dem  Projekttitel

 

„Netzwerk für einen grenzüberschreitenden Rad- und Wandertourismus in den Ämtern Brieskow-Finkenheerd, Schlaubetal und der Gemeinde Cybinka“,

 

bei der das Amt Schlaubetal als Antragsteller, federführend Begünstigter und Projektleiter agiert, beschäftigt man sich gemeinsam mit den Projektpartnern Amt Brieskow-Finkenheerd und der polnischen Gemeinde Cybinka mit der Konzeption und praktischen Umsetzung einer amts- und nationalstaatsübergreifenden (thematischen) Streckenführung. Unter Nutzung der vorhandenen Wegestruktur wird mit einer beschilderten Linienführung über das Projektgebiet ein neues touristisches Angebot für Radfahrer und Wanderer geschaffen.

Hintergrund der Projektinitiierung ist eine perspektivische Fährverbindung zwischen Aurith und dem polnischen Urad, die von den Projektpartnern als bedeutendes Potenzial einer grenzüberschreitenden touristischen Erschließung verstanden wird.

 

Die fachliche Leitung des Projekts übernimmt eine Steuerungsgruppe, die von allen drei Projektpartnern personell untersetzt wird.

 

Neben der touristischen Ausrichtung fördert das Projekt auch die interkulturelle Verständigung. Deutsche und polnische Jugendliche werden sowohl in die konzeptionelle Arbeit einbezogen als auch bei der Herstellung und Aufstellung der Beschilderung im Rahmen eines beruflichen Praktikums eingebunden. Ein umfangreiches Freizeitangebot und die gemeinsame Unterbringung der Jugendlichen in einer regionalen Jugendherberge erweitern das Programm der Praxiswoche zusätzlich.

 

Die offizielle Projektumsetzung startet mit der internen Auftakt- und Presse- informationsveranstaltung am

16. Juli 2013 um 13.30 Uhr im Verwaltungsgebäude des Amtes Schlaubetal.

 

Die Projektpartner informieren Vertreter des Förderträgers sowie sonstige Kooperationspartner und unterstützende Akteure über die Ziele, Inhalte und einzelnen Maßnahmen des Projektes. Weiterhin wird ein Ausblick über die kommenden Aktivitäten gegeben und die Steuerungsgruppe gebildet.

 

An dieser Stelle drücken die Projektpartner bereits allen Institutionen, Einrichtungen, Unternehmen und sonstigen Akteuren sowie dem Förderträger ihr herzliches Dankeschön für die Unterstützung des Projekts aus.

 

 Flagge Eur.Union  Logo Eur.Union


Logo PL-BB 2007-2013

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Wojewodschaft Lubuskie)–Brandenburg 2007-2013, Small Project Fund und Netzwerkprojektefonds der Euroregion Pro Europa Viadrina, kofinanziert.

 

Grenzen überwinden durch gemeinsame Investition in die Zukunft.